Rohre im Schotterbett

(c) Frank Bertram
Erst werden die grünen Rohre verlegt, dann wird angefüllt und das Schotterbett angelegt, auf das später die Beton-Sohlplatte gegossen wird.

Es sieht ein bisschen aus wie ein Puzzle, das die Bauarbeiter da gerade am Petersilienwasser in die Erde legen: Beim Bauprojekt der EWG für die zwei neuen City-Wohnhäuser werden aktuell die Schmutzwasser-Grundleitungen verlegt. Grüne Rohre ragen aus dem Baufeld heraus, hier werden später die Fallleitungen angeschlossen. Auch der erste Teil einer Nahwärmeleitung wird zurzeit unter der Bodenplatte verlegt. Parallel legen die Bauarbeiter ein 30 Zentimeter dickes, tragenden Schotterbett oberhalb der Säulenköpfe an, die jüngst bei den Pfahlgründungen entstanden waren. Dafür muss das vorhandene, nicht tragfähige Erdreich bis zur Oberkante der Betonsäule abgetragen werden, um den verdichtungsfähigen Schotter einzubauen, erläutert Architekt Marco Evers.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s